Offizelle Seite des
FFV Heidenheim e.V.

Die junge Mannschaft des FFV gegen den Aufsteiger aus Münchingen schlägt sich tapfer!

Nach dem großen Aderlass bei den B-Juniorinnen (10 Spielerinnen verließen altersbedingt bzw. suchen Ihre Chance in der 1. Bundesliga) und dem Weggang des Trainers Torsten Wöhrle stand am Samstag das erste Punktrundenspiel in der Oberliga an. Entsprechend groß war die Nervosität im gesamten Team vor dem ersten Spiel. Couragiert gingen die FFV-Mädels von Beginn an ans Werk und überraschten die Gäste in der Anfangsphase doch sehr. Leider konnte aus der Überraschung kein Profit geschlagen werden und Amelia Walter und Deborah Selitaj scheiterten knapp bis zur 15 Spielminute. Dann hatte sich der TSV besser auf die Spielweise der Heimmannschaft eingestellt und die „Blauen“ kamen ihrerseits zu Chancen und nutzten in der 18. Minute zur Führung durch Letizia Steil. Eine Unstimmigkeit in der Hintermannschaft des FFV war die Ursache hierfür. Nur sieben Minuten später die Vorentscheidung durch Julia Fischer. Gekonnt spielten sich die Gäste vor das heimische Tor und die Nummer 18 der Gäste verwandelte klasse. Drei Minuten vor der Pause legten die Gäste noch einmal nach. Ronja Völzke erzielte das Tor des Tages und ließ der ansonsten gut haltenden Sofia Mayer keine Chance. Die zweite Halbzeit ist schnell berichtet. Die dominierenden Gäste zogen weiter ihr Spiel auf und rannten aber vergebens auf die heimische Abwehr an. Die Mädels vom FFV kämpften tapfer um eine größere Niederlage zu vermeiden und spielten die zweite Hälfte somit unentschieden 0-0. Am kommenden Samstag reist man nach Tettnang an den Bodensee. Dort gilt es an die zweite Halbzeit anzuknüpfen und vielleicht die eine oder andere Chance zu nutzen. Aufstellung: Sofia Mayer, Madeline Linder, Siska Brodbeck, Mara Kastner, Deborah Selitaj, Adelina Besler, Amelia Walter, Hanna Prüssing, Emma Rebhan, Giulia Leggio, Leonie Schmid, Amelie Rahn, Ramona Bärtl, Roos Naomi, Schiele Lisa-Marie