Offizelle Seite des
FFV Heidenheim e.V.

FFV Heidenheim vs. FV Vorwärts Faurndau

3:1 (3:0)

FFV-Juniorinnen verlassen mit einem Heimsieg gegen FV Vorwärts Faurndau die Abstiegsränge

 

Am vergangenen Spieltag empfingen wir die Gäste des FV Vorwärts Faurndau.

Von Spielbeginn weg war zu erkennen, wie akribisch die Mannschaft unter der Woche trainiert hatte und alle Vorgaben des Matchplans umsetzten.

Ein Angriff folgte auf den anderen auf das Gästetor und Deborah Selitaj verbuchte bereits nach acht Spielminuten die Führung für den FFV. Nur drei Zeigerumdrehungen später war es Lilli Manzke, die nach tollem Pass in die Schnittstelle auf und davon war und zum 2:0 abschloss. In der Folge erspielten wir uns immer wieder gute Möglichkeiten das Ergebnis höher zu schrauben. So geschehen in der 24. Minute, als die Torspielerin aus Faurndau einen Kracher von Selina Grätzel nach vorne prallen ließ und wiederum Deborah Selitaj zur Stelle war und es 3:0 stand. Mit diesem beruhigenden Polster im Rücken kombinierten unsere Juniorinnen weiter nach vorne, während unsere Abwehrreihe um Prüssing, Schirrotzki, Ehnis mal wieder perfekt harmonierte, den Rest nahm unsere Julia Tönsmann im Tor aus der Gefahrenzone. Bis zur Halbzeit hätte man das Ergebnis auch noch höher gestalten können, doch so blieb es beim 3:0.

Auch in der zweiten Hälfte spielten wir anfangs so weiter wie die ersten 40 Minuten, doch vor dem Tor nicht mehr mit der letzten Konsequenz im Abschluss. Die einzig nennenswerte Chance für Faurndau war bereits in der 74. Spielminute, als man bei einem Eckball die Zuordnung nicht schnell genug fand und die Gäste zum 3:1 verkürzen konnten. Dies bedeutete zugleich das Endergebnis und drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt blieben auf Seiten des FFV. Dank dieses Erfolges konnte man an der U17 des FC Ellwangen vorbeiziehen und die Abstiegszone verlassen.

Somit gehen die FFV‘lerinnen mit breiter Brust in die dreiwöchige Pause, um sich intensivst auf das am 27.04.19 stattfindende schwere Auswärtsspiel gegen den derzeitigen Tabellenführer FV Löchgau vorzubereiten.