Offizelle Seite des
FFV Heidenheim e.V.

FFV Heidenheim vs TSV Neuenstein

4 : 3 (2:1)

Heimsieg nach starkem FFV Auftritt

 

Am vergangenen Spieltag hatte der FFV Heidenheim den Tabellendritten TSV Neuenstein zu Gast. Im FFV Lager war allen klar, dass heute viel Aufwand betrieben werden muss um diese spielerisch starke und torgefährliche Mannschaft zu schlagen. Der FFV agierte physisch sehr stark und entwickelte dadurch eine tolle Dynamik in seinem Spiel. Tigi Bah eröffnete das Spiel mit einem präzisen Flugball auf Verena Hörer in die Spitze, die den Ball kontrolliert verarbeitete und auf die im Zentrum spielende Franziska Schüssler ablegte. Letztere zögerte nicht lange und setzte den Ball in der 6. Minute aus 25 Metern unhaltbar an der Torspielerin vorbei zum 1:0 in die Maschen. Der FFV war die klar spielbestimmende Mannschaft und kombinierte sich immer wieder gefährliche Situationen heraus. Die Heidenheimer ließen die gegnerische Viererkette durch genaue und passsichere Spielzüge über die linksaußenspielende Antonia Di Muro und Vina Crnoja immer wieder ins straucheln kommen. Nach einem starken Ballgewinn von Dominik Ziegler, die auf der Außenbahn ein souveränes Spiel ablieferte, konnte Verena Hörger wunderbar in die Tiefe geschickt werden. Nach einer starken Einzelleistung steckte sie den Ball für Ramona Schmidt durch, die jedoch nur mit einem Foulspiel im Strafraum gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfmeter schob Vina Crnoja souverän in der 19. Spielminute zum 2:0 ein. Nach einer zweifelhaften Freistoßentscheidung für die Gäste erzielte Nikol Polny das 2:1. Dies bedeutete auch gleichzeitig den Halbzeitstand.

Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit erfolgte ein perfekt herausgespielter Angriff, der dem FFV erneut ein Tor bescherte. Tina Neubrand, die den Angriff einleitete, schlug einen langen Ball auf Verena Hörger die mit ihrem hohen Tempo an allen Gegenspielerinnen vorbeizog und mustergültig für die freistehende Ramona Schmid zum 3:1 auflegte. In der 60. Minute konnte der FFV nach einem Eckball für die Gäste nicht entscheidend klären und kassierte mit dem zweiten Ball durch Stefanie Schaser den 3:2 Anschlusstreffer. Das Spiel wurde nun auf beiden Seiten härter geführt, durch viel Ballbesitz und einer hohen Passicherheit kontrollierte der FFV aber weiterhin das Geschehen. Ein scharf getretener Eckball von Vina Crnoja in der 70. Minute erreichte Dominique Ziegler die zum 4:2 vollenden konnte. In der Folge scheiterte Vina Crnoja innerhalb kürzester Zeit gleich zweimal an der Latte. Nach einer Nachlässigkeit im Zweikampfverhalten verkürzten die Gäste nach einem sauber herausgespielten Konter durch Dorothea Kappel in der 79. Minute auf 4:3. Das FFV Team, bei dem alle Spielerinnen ein starkes Spiel absolvierten, ließ aber nichts mehr anbrennen und gewannen hoch verdient mit einer der besten Saisonvorstellung gegen den Tabellendritten. Das Ergebnis spiegelt keineswegs die Dominanz der Heidenheimer in diesem Spiel.

Nun geht es am kommenden Wochenende zum SV Musbach. Mit der super Form der Rückrunde sollte auch hier der Auswärtssieg möglich sein.

Liber, Hornetz, Crnoja, Hörger, Schüßler, Bah, Ziegler (Schröm) , Neubrand, Di Muro, Schmidt(Brandtner), Lederer (Halemba)