Offizelle Seite des
FFV Heidenheim e.V.

TV Jebenhausen vs FFV Heidenheim

2:3 (2:2)

Junges FFV Team schlägt auswärts Routine pur 2:3

 

Nach dem Sieg im ersten Heimspiel wollten die FFV Frauen auch auswärts erfolgreich in die neue Saison starten. Der FFV kam gleich gut ins Spiel und agierte in hoher Stellung extrem druckvoll. Nach zwei sehr guten Kombinationen scheiterten Ramona Schmid knapp am Außenpfosten und kurze Zeit später Vina Crnoja nach toller Einzelleistung noch. Nach einem weiteren Schuss von Ramona Schmid setzte Verena Hörger energisch nach und erzielte nach 10 Minuten die Führung. Nur weitere 10 Minuten später folgte das 2:0 für den FFV. Nach einem Doppelpass mit Vina Crnoja, konnte sich Verena Hörger im Strafraum behaupten und schloss überlegt ins rechte untere Eck ab.

Die Führung sollte vermeintlich Sicherheit bringen. Doch das Team arbeitete in den Folgeminuten nicht energisch genug gegen Ball und Gegner. Jebenhausen kam zu einer Großchance, die allerdings noch von der starken Keeperin Janina Liber entschärft werden konnte. Doch nur 1 Minute später konnten die Gastgeberinnen den Anschlusstreffer erzielen, nachdem einem Freistoß aus dem Halbfeld nicht konsequent genug verteidigt wurde. In dieser Phase des Spiels bekam Jebenhausen Oberwasser. Die Folge daraus war dann kurz vor der Halbzeit der Ausgleichstreffer.

 

Nach der Pause kam der FFV wieder besser ins Spiel und man merkte der jungen Mannschaft die konditionelle Überlegenheit an. Man übernahm jetzt wieder klar die Spielkontrolle. Immer wieder kam der FFV gefährlich vor das gegnerische Tor, doch der Treffer wollte einfach noch nicht fallen. Gleich zweimal Aluminium durch Ramona Schmid und Sarah Leonbacher verhinderte den jetzt überfälligen Führungstreffer des FFV.15 Minuten vor Schluss versuchte es Franzi Schüßler mit einem sehenswerten Distanzschuss, doch der Ball strich knapp am linken Dreieck vorbei. Danach scheiterte Vina Crnoja mit einem wunderschön getretenen Freistoß abermals knapp. Die Gastgeberinnen konnten nur noch sporadisch den ein oder anderen Konter vortragen. Der FFV erhöhte abermals den Druck und wollte den verdienten Siegtreffer. In der 80. Minuten vor war es dann endlich soweit. Einen scharf getretenen Freistoß von Toni Di Muro konnte die gegnerische Torspielerin nur abklatschen lassen und die stark spielende Sarah Leonbacher war zur Stelle und netzte den zweiten Ball zur erneuten FFV Führung ein. In der Schlussphase musste der FFV noch zwei gefährliche Standards verteidigen, doch Torspielerin Janina Liber war jeweils zur Stelle und konnte so den Sieg festhalten.

So konnte die junge Heidenheimer Mannschaft am Ende den zweiten Sieg im zweiten Spiel einfahren. Ein hochverdienter Sieg gemessen an den Spielanteilen und dem deutlichen Chancen plus.

Am kommenden Sonntag trifft der FFV als Tabellenzweiter in der Waldsiedlung im Spitzenspiel auf den punktgleichen Tabellenführer TSV Lustnau. Auf diese schwierige Aufgabe wird sich das Team kommende Woche sehr fokussiert vorbereiten, damit dem abgezockten Gegner alles abverlangt werden kann.

Die Videozusammenfassung der Filstalwelle gibts hier: filstalwelle.de/sportif (ab der 17. Minute)

Liber, Di Muro, Bah, Neubrand (80. Ziegler), Lederer (52. Leonbacher), Schüßler, Schmölz, Crnoja, Serino (46. Grätzel), Hörger (62. Fuchs), Schmid